Monochasium

Ein Monochasium ist ein zymöser Blütenstand, dessen Hauptachse mit einer Blüte abschließt und dessen Wachstum von einem Seitenzweig fortgesetzt wird. Man unterscheidet vor allem Schraubel (z. B. bei Myosotis – Vergissmeinnicht) und Wickel (z. B. bei Echium – Natternkopf).


Zurück zur Glossarübersicht