monopodiale Verzweigung

Bei der monopodialen Verzweigung wird das Wachstum der Sprossachse nach dem Winter vom Haupttrieb fortgesetzt. Der Begriff wird hauptsächlich dazu verwendet, das Wachstum von Gehölzen zu beschreiben (z. B. bei Araucaria – Araukarie und anderen Nadelbäumen).

ASCII���iflora
Zurück zur Glossarübersicht