Zyme

Als Zymen bezeichnet man Blütenstände, deren Hauptachse mit einer Blüte abschließen, während das Wachstum des Blütenstandes von einem (Monochasium), zwei (Dichasium) oder mehreren (Pleiochasium) Seitenzweigen fortgesetzt wird (siehe auch racemöser Blütenstand). Dieser Verzweigungstyp entspricht der sympodialen Verzweigung von Gehölzen.


Zurück zur Glossarübersicht