Blütenhüllblatt

Blütenhüllblatt ist die Bezeichnung für die sterilen Blattorgane der Blütenhülle. Die Blütenhülle ist oft aus sich morphologisch unterscheidenden Kelchblättern und Kronblättern aufgebaut (z. B. bei Rosa – Rose). Sind Kelch- und Kronblätter gleichartig (z. B. bei Tulipa – Tulpe) oder ist nur Kreis von Blütenhüllblättern vorhanden (z. B. bei ScleranthusKnäuel), spricht man von Perigonblättern (Tepalen). Zuweilen sind auch sterile und kronblattartig ausgebildete Staubblätter (Staminodien) am Aufbau der Blütenhülle beteiligt (z. B. bei einigen Ranunculaceae – Hahnenfußgewächsen).


Zurück zur Glossarübersicht