Knospenlage

Als Knospenlage wird die Form des Querschnittes von Blättern in Knospen bzw. im juvenilen Zustand bezeichnet. Sie stellt ein wichtiges vegetatives Bestimmungsmerkmal bei den Poaceae – Süßgräsern dar und kann am besten an Erneuerungssprossen untersucht werden. Es werden gerollte Knospenlage (z. B. bei Bromus hordeaceus – Weiche Trespe) und gefaltete Knospenlage (z. B. bei Dactylis glomerata – Gewöhnliches Knäuelgras) unterschieden.


Zurück zur Glossarübersicht