Leitbündel

Leitbündel sind die auf den Transport von Wasser, Nährstoffen und Assimilaten spezialisierten Gewebe von Pflanzen. Typischerweise bestehen sie aus langgestreckten Zellen, die ein von den Wurzeln bis in die Blätter reichendes Kanalsystem bilden. Wichtige Gewebe in den Leitbündeln sind Xylem und Phloem. Das Xylem ist für den Wassertransport aus den Wurzeln in die Blätter zuständig und besteht vor allem aus abgestorbenen, verholzten Zellen (Tracheen bzw. Tracheiden). Das Phloem ist für Transport von Assimilaten von den Blättern in die Zellen bzw. Speicherorgane zuständig. Es besteht vor allem aus nicht verholzten, lebenden Zellen (z. B. Siebröhren). Leitbündel, z. B. in den Blattnerven, sind außerdem oft mit Festigungsgewebe assoziiert, oft in Form von Sklerenchymscheiden oder Sklerenchymsträngen.


Zurück zur Glossarübersicht