Teilfrucht

Als Teilfrucht werden die bei Zerfall einer Spaltfrucht entstehenden Teile bezeichnet (z. B. bei Ammi – Sichelmöhre und anderen Apiaceae – Doldenblütlern, Acer – Ahorn oder Malva – Malve). Der Begriff Teilfrüchte kann auch auf die aus einem apokarpen Gynoeceum entstehenden Früchtchen angewendet werden (z. B. bei Geum – Nelkenwurz oder Potentilla – Fingerkraut).


Zurück zur Glossarübersicht