Germinule

Als Germinule wird der Teil von Diasporen (Ausbreitungseinheiten) bezeichnet, der den Samen enthält. Bei Arten mit leicht abbrechenden Anhängen besteht die Germinule nur aus einem Teil der Diaspore (z. B. Samen ohne Haarschopf bei Populus – Pappel). Fehlen fragile Anhänge sind Diaspore und Germinule oft identisch (z. B. die Samen von Agrostemma – Kornrade).


Zurück zur Glossarübersicht