Suche nach Arten

Cardamine pratensis L.

Wiesen-Schaumkraut

Brassicaceae

Taxonomie

Systematik

Gruppe: Spermatophytina (Samenpflanzen)
Familie: Brassicaceae (Kreuzblütler)
Gattung: Cardamine (Schaumkraut)

Synonyme

Cardamine pratensis
Cardamine nemorosa
Cardamine pratensis subsp. atlantica
Cardamine pratensis subsp. genuina
Cardamine pratensis subsp. major
Cardamine pratensis subsp. picra
Cardamine pratensis subsp. ullepiciana
Cardamine pratensis var. atlantica
Cardamine pratensis var. carpatica
Cardamine pratensis var. flore-pleno
Cardamine pratensis var. grandiflora
Cardamine pratensis var. macrantha
Cardamine pratensis var. parvifolia
Cardamine pratensis var. pleniflora
Cardamine pratensis var. pseudo-hirsuta
Cardamine pratensis var. pubescens
Cardamine pratensis var. subrivularis
Cardamine pratensis var. typica
Cardamine praticola
Cardamine udicola
Cardamine ullepiciana

Verwandte Arten

Cardamine pratensis L. - Wiesen-Schaumkraut
Cardamine matthioli Moretti - Weißes Wiesen-Schaumkraut
Cardamine dentata Schult. - Zahn-Schaumkraut
Cardamine amara L. - Bitteres Schaumkraut
Cardamine parviflora L. - Kleinblütiges Schaumkraut
Cardamine flexuosa With. - Wald-Schaumkraut
Cardamine hirsuta L. - Behaartes Schaumkraut
Cardamine impatiens L. - Spring-Schaumkraut
Cardamine resedifolia L. - Resedablättriges Schaumkraut
Cardamine alpina Willd. - Alpen-Schaumkraut
Cardamine trifolia L. - Kleeblättriges Schaumkraut
Cardamine bulbifera (L.) Crantz - Zwiebel-Zahnwurz
Cardamine heptaphylla (Vill.) O. E. Schulz - Fieder-Zahnwurz
Cardamine pentaphyllos (L.) Crantz - Finger-Zahnwurz
Cardamine enneaphyllos (L.) Crantz - Quirlblättrige Zahnwurz

Merkmale


    10–60 cm hoch, Pflanzen meist mit einzelnen Stängeln wachsend. Blüten: hellviolett. Kronblätter: ausgebreitet, 6–20 mm lang, mehr als 2,5‑mal länger als die Kelchblätter. Kelchblätter: 2–4 mm lang. Staubblätter: 6. Früchte: Schoten, aufrecht bis abstehend, 15–50 mm l...

    Den kompletten Bestimmungstext finden Sie in unserer App:
    iFlora im iStore iFlora bei Google Play

Verbreitung

Verbreitung in Europa


Cardamine pratensis

Legende

Die Farben repräsentieren den floristischen Status der Art in der entsprechenden Region. Grün steht für natürliche Vorkommen, hellgrün für nicht einheimische, aber etablierte Vorkommen. Nicht etablierte Vorkommen werden hellgelb dargestellt. Kultivierte Arten, die nicht oder nur selten verwildern, werden dunkelgelb dargestellt. Graue Farben stehen für unsicheren oder unbekannten Status.


Verbreitung in Deutschland

Cardamine pratensis

Legende

natürliche, etablierte Vorkommen
angepflanzte, neophytische Vorkommen oder unbeständige Vorkommen

Die Farbintensität spiegelt die Häufigkeit der Arten wieder.

Datengrundlage: Floristische Kartierung Deutschlands (Stand 2013), Bundesamt für Naturschutz (www.floraweb.de)

Ökologie

Cardamine pratensis

Cardamine pratensis

Status

  • einheimisch

Lebensraum

  • Wälder, Gebüsche, Grün­land u. Zwerg­strauch­heiden, Parks, Gärten

<< zurück