Suche nach Arten

Luzula pallescens Sw.

Bleiche Hainsimse

Juncaceae

Taxonomie

Systematik

Gruppe: Spermatophytina (Samenpflanzen)
Familie: Juncaceae (Binsengewächse)
Gattung: Luzula (Hainsimse)

Synonyme

Luzula pallescens
Juncoides pallescens
Juncus campestris var. lapponicus
Luzula campestris subsp. pallescens
Luzula campestris subsp. pulchella
Luzula campestris subvar. pallescens
Luzula erecta subsp. pallescens
Luzula erecta var. micrantha
Luzula erecta var. pallescens
Luzula multiflora subsp. pallescens
Luzula multiflora var. minor
Luzula pallescens var. arenaria
Luzula pallescens var. castanescens
Luzula pallescens var. communis
Luzula pallescens var. ruderalis
Luzula pallescens var. umbrosa
Luzula pallidula

Verwandte Arten

Luzula forsteri (Sm.) DC. - Forsters Hainsimse
Luzula pilosa (L.) Willd. - Behaarte Hainsimse
Luzula luzulina (Vill.) Racib. - Gelbliche Hainsimse
Luzula sylvatica (Huds.) Gaudin - Wald-Hainsimse
Luzula glabrata (Hoppe) Desv. - Kahle Hainsimse
Luzula alpinopilosa (Chaix) Breistr. - Braune Hainsimse
Luzula desvauxii Kunth - Pyrenäen-Hainsimse
Luzula luzuloides (Lam.) Dandy & Wilmott - Gewöhnliche Hainsimse
Luzula nivea (Nathh.) DC. - Schnee-Hainsimse
Luzula spicata (L.) DC. - Ähren-Hainsimse
Luzula campestris (L.) DC. - Feld-Hainsimse
Luzula divulgata Kirschner - Schlanke Feld-Hainsimse
Luzula sudetica (Willd.) Schult. - Sudeten-Hainsimse
Luzula pallescens Sw. - Bleiche Hainsimse
Luzula congesta (Thuill.) Lej. - Kopfige Hainsimse
Luzula alpina Hoppe - Alpen-Hainsimse
Luzula multiflora (Ehrh.) Lej. - Vielblütige Hainsimse

Merkmale


    10–30 cm hoch, dichtrasig. Blütenstand: Blüten in dichten, kugeligen bis kurz-zylindrischen Köpfchen, Köpfchen rispen- bis spirrenartig angeordnet, aufrecht. Köpfchen: 4–20 pro Stängel, 6–25‑blütig. Blüten: gelblich bis grünlich oder hellbraun. Perigonblätter: 1–3 mm...

    Den kompletten Bestimmungstext finden Sie in unserer App:
    iFlora im iStore iFlora bei Google Play

Verbreitung

Verbreitung in Europa


Luzula pallescens

Legende

Die Farben repräsentieren den floristischen Status der Art in der entsprechenden Region. Grün steht für natürliche Vorkommen, hellgrün für nicht einheimische, aber etablierte Vorkommen. Nicht etablierte Vorkommen werden hellgelb dargestellt. Kultivierte Arten, die nicht oder nur selten verwildern, werden dunkelgelb dargestellt. Graue Farben stehen für unsicheren oder unbekannten Status.


Verbreitung in Deutschland

Luzula pallescens

Legende

natürliche, etablierte Vorkommen
angepflanzte, neophytische Vorkommen oder unbeständige Vorkommen

Die Farbintensität spiegelt die Häufigkeit der Arten wieder.

Datengrundlage: Floristische Kartierung Deutschlands (Stand 2013), Bundesamt für Naturschutz (www.floraweb.de)

Ökologie

Luzula pallescens

Luzula pallescens

Status

  • einheimisch

Lebensraum

  • Extensiv­grünland oder nat. Rasen, Zwerg­strauch­heiden

  • an nährstoffarmen, sauren Standorten

<< zurück