Suche nach Arten

Ranunculus lingua L.

Zungen-Hahnenfuß

Ranunculaceae

Taxonomie

Systematik

Gruppe: Spermatophytina (Samenpflanzen)
Familie: Ranunculaceae (Hahnenfußgewächse)
Gattung: Ranunculus (Hahnenfuß)

Synonyme

Ranunculus lingua

Verwandte Arten

Ranunculus hederaceus L. - Efeublättriger Wasserhahnenfuß
Ranunculus ololeucos J. Lloyd - Reinweißer Wasserhahnenfuß
Ranunculus tripartitus DC. - Dreiteiliger Wasserhahnenfuß
Ranunculus aquatilis L. - Wasser-Hahenfuß
Ranunculus peltatus Schrank - Schild-Wasser-Hahnenfuß
Ranunculus penicillatus (Dumort.) Bab. - Pinselblättriger Wasserhahnenfuß
Ranunculus rionii Lagger - Rions Wasserhahnenfuß
Ranunculus trichophyllus Chaix - Haarblättriger Wasserhahnenfuß
Ranunculus circinatus Sibth. - Spreizender Wasserhahnenfuß
Ranunculus fluitans Lam. - Flutender Wasserhahnenfuß
Ranunculus alpestris L. - Alpen-Hahnenfuß
Ranunculus glacialis L. - Gletscher-Hahnenfuß
Ranunculus parnassiifolius L. - Herzblättriger Hahnenfuß
Ranunculus platanifolius L. - Platanenblättriger Hahnenfuß
Ranunculus aconitifolius L. - Eisenhutblättriger Hahnenfuß
Ranunculus sceleratus L. - Gift-Hahnenfuß
Ranunculus cassubicifolius W. Koch - Wendenblättriger Gold-Hahnenfuß
Ranunculus hybridus Biria - Bastard-Hahnenfuß
Ranunculus lanuginosus L. - Wolliger Hahnenfuß
Ranunculus carinthiacus Hoppe - Kärntner Berg-Hahnenfuß
Ranunculus montanus Willd. - Berg-Hahnenfuß
Ranunculus villarsii DC. - Greniers Berg-Hahnenfuß
Ranunculus breyninus Crantz - Gebirgs-Hahnenfuß
Ranunculus polyanthemos L. - Vielblütiger Hahnenfuß
Ranunculus repens L. - Kriechender Hahnenfuß
Ranunculus bulbosus L. - Knolliger Hahnenfuß
Ranunculus sardous Crantz - Sardischer Hahnenfuß
Ranunculus arvensis L. - Acker-Hahnenfuß
Ranunculus flammula L. - Brennender Hahnenfuß
Ranunculus reptans L. - Ufer-Hahnenfuß
Ranunculus lingua L. - Zungen-Hahnenfuß
Ranunculus illyricus L. - Illyrischer Hahnenfuß
Ranunculus acris agg.
Ranunculus acris L. - Scharfer Hahnefuß
Ranunculus auricomus coll. - Gold-Hahnenfuß

Merkmale


    50–180 cm hoch. Blütenstand: trauben- bis rispenartig. Blüten: Ø 20–50 mm, gelblich. Krone: 5‑blättrig. Nektardrüsen: von einer Schuppe bedeckt. Früchte: glatt Fruchtschnabel: gekrümmt bis hakenförmig. Stängel: aufrecht. Ausläufer: unterirdisch, lang. Blätter: ungete...

    Den kompletten Bestimmungstext finden Sie in unserer App:
    iFlora im iStore iFlora bei Google Play

Verbreitung

Verbreitung in Europa


Ranunculus lingua

Legende

Die Farben repräsentieren den floristischen Status der Art in der entsprechenden Region. Grün steht für natürliche Vorkommen, hellgrün für nicht einheimische, aber etablierte Vorkommen. Nicht etablierte Vorkommen werden hellgelb dargestellt. Kultivierte Arten, die nicht oder nur selten verwildern, werden dunkelgelb dargestellt. Graue Farben stehen für unsicheren oder unbekannten Status.


Verbreitung in Deutschland

Ranunculus lingua

Legende

natürliche, etablierte Vorkommen
angepflanzte, neophytische Vorkommen oder unbeständige Vorkommen

Die Farbintensität spiegelt die Häufigkeit der Arten wieder.

Datengrundlage: Floristische Kartierung Deutschlands (Stand 2013), Bundesamt für Naturschutz (www.floraweb.de)

Ökologie

Ranunculus lingua

Ranunculus lingua

Status

  • einheimisch

Lebensraum

  • Gewässer, Ufer, Schlamm­fluren, Röhrichte, Säume, Stauden­fluren, Wälder, Gebüsche

  • an nassen Standorten

<< zurück