Arten

Regensburger Geißklee - Chamaecytisus ratisbonensis (Schaeff.) Rothm.

Chamaecytisus ratisbonensis (Schaeff.) Rothm.

Regensburger Geißklee

Fabaceae

Taxonomie

Systematik

Gruppe: Angiospermae (Bedecktsamer)
Familie: Fabaceae (Schmetterlingsblütler)
Gattung: Chamaecytisus (Zwergginster)

Synonyme

Chamaecytisus ratisbonensis (Schaeff.) Rothm.
Cytisus ratisbonensis Schaeff.

Deutsche Namen

Regensburger Geißklee

Verwandte Arten

Chamaecytisus ratisbonensis (Schaeff.) Rothm. - Regensburger Geißklee
Chamaecytisus supinus (L.) Link - Kopf-Geißklee
Chamaecytisus Link - Zwergginster

Regensburger Geißklee - Chamaecytisus ratisbonensis (Schaeff.) Rothm.
Regensburger Geißklee - Chamaecytisus ratisbonensis (Schaeff.) Rothm.
Regensburger Geißklee - Chamaecytisus ratisbonensis (Schaeff.) Rothm.
Regensburger Geißklee - Chamaecytisus ratisbonensis (Schaeff.) Rothm.

Merkmale


    Zwergstrauch, 10-60 cm hoch. Pflanzen: anliegend behaart. Blütenstand: blattachselständig, 1-3‑blütig. Blüten: gelblich. Kelch: 2‑lippig, röhrig, mehr als 2‑mal so lang wie breit. Kelchzipfel: höchstens so lang wie die Kelchröhre. Staubfäden: alle 10 röhrig verwachsen. ...

    Den kompletten Bestimmungstext finden Sie in unserer App:
    iFlora im iStore iFlora bei Google Play

Verbreitung

Chamaecytisus ratisbonensis

Legende

natürliche, etablierte Vorkommen
angepflanzte, neophytische Vorkommen oder unbeständige Vorkommen

Die Farbintensität spiegelt die Häufigkeit der Arten wieder.

Datengrundlage: Floristische Kartierung Deutschlands (Stand 2013), Bundesamt für Naturschutz (www.floraweb.de)

Ökologie

Chamaecytisus ratisbonensis

Chamaecytisus ratisbonensis

Status

  • einheimische Art

Lebensraum

  • Magerrasen, Heiden
  • Staudensäume & ausdauernde Brachen
  • Wälder und Gebüsche
  • (verwilderte) Zier- und Nutzpflanze

Links

<< zurück

Nach oben