Arten

Gewöhnlicher Sand-Thymian - Thymus serpyllum L.

Thymus serpyllum L.

Gewöhnlicher Sand-Thymian

Lamiaceae

Taxonomie

Systematik

Gruppe: Angiospermae (Bedecktsamer)
Familie: Lamiaceae (Lippenblütengewächse)
Gattung: Thymus (Thymian)

Synonyme

Thymus angustifolius Pers.
Thymus angustifolius var. intermedius
Thymus serpyllum L.
Thymus serpyllum subsp. angustifolius (Pers.) ?elak.
Thymus serpyllum subsp. rigidus (Wimm. & Grab.) Lyka
Thymus serpyllum subsp. serpyllum

Deutsche Namen

Gewöhnlicher Sand-Thymian
Innsbrucker Quendel
Innsbrucker Thymian
Sand-Quendel
Sand-Thymian
Tiroler Quendel

Verwandte Arten

Thymus alpestris Tausch ex Kern. - Arznei-Thymian
Thymus praecox Opiz s. l. - Frühblühender Thymian
Thymus praecox subsp. polytrichus (A. Kern. ex Borbás) Ronniger - Alpen-Thymian
Thymus pulegioides agg. - Arznei-Thymian
Thymus pulegioides L. s. l. - Arznei-Thymian
Thymus serpyllum L. - Gewöhnlicher Sand-Thymian
Thymus pulegioides subsp. carniolicus (Borbás) P. A. Schmidt - Krainer Thymian
Thymus praecox subsp. clivorum (Lyka) Domin - Alpen-Thymian
Thymus pulegioides subsp. similialpestris Debray - Arznei-Thymian
Thymus vulgaris L. - Echter Thymian
Thymus serpyllum subsp. serpyllum L. - Gewöhnlicher Sand-Thymian
Thymus L. - Thymian

Gewöhnlicher Sand-Thymian - Thymus serpyllum L.
Gewöhnlicher Sand-Thymian - Thymus serpyllum L.
Gewöhnlicher Sand-Thymian - Thymus serpyllum L.
Gewöhnlicher Sand-Thymian - Thymus serpyllum L.
Gewöhnlicher Sand-Thymian - Thymus serpyllum L.
Gewöhnlicher Sand-Thymian - Thymus serpyllum L.
Gewöhnlicher Sand-Thymian - Thymus serpyllum L.
Gewöhnlicher Sand-Thymian - Thymus serpyllum L.

Merkmale


    Blüten: rosa-rötlich. Oberlippe: flach bis etwas zurückgebogen. Kelch: 2‑lippig. Kelchzipfel: obere breit-3‑eckig. Staubblätter: die längeren deutlich länger als die Oberlippe. Früchte: in 4 Teilfrüchte zerfallend. Stängel: zumindest an der Basis verholzt, niederliegend...

    Den kompletten Bestimmungstext finden Sie in unserer App:
    iFlora im iStore iFlora bei Google Play

Verbreitung

Thymus serpyllum

Legende

natürliche, etablierte Vorkommen
angepflanzte, neophytische Vorkommen oder unbeständige Vorkommen

Die Farbintensität spiegelt die Häufigkeit der Arten wieder.

Datengrundlage: Floristische Kartierung Deutschlands (Stand 2013), Bundesamt für Naturschutz (www.floraweb.de)

Ökologie

Thymus serpyllum

Thymus serpyllum

Status

  • einheimische Art

Lebensraum

  • Küsten, Dünen, Salzstellen
  • Felsen, Mauern
  • Magerrasen, Heiden
  • Grünland
  • Wälder und Gebüsche

Links

<< zurück

Nach oben