Arten

Callitriche brutia Petagna

Stielfrüchtiger Wasserstern

Plantaginaceae

Taxonomie

Systematik

Gruppe: Spermatophytina (Samenpflanzen)
Familie: Plantaginaceae (Wegerichgewächse)
Gattung: Callitriche (Wasserstern)

Synonyme

Callitriche brutia
Callitriche capillaris
Callitriche hamulata subsp. pedunculata
Callitriche intermedia subsp. pedunculata
Callitriche palustris subsp. pedunculata
Callitriche pedunculata
Callitriche verna subsp. pedunculata

Verwandte Arten

Callitriche obtusangula Le Gall - Nußfrüchtiger Wasserstern
Callitriche cophocarpa Sendtn. - Stumpfkantiger Wasserstern
Callitriche palustris L. - Sumpf-Wasserstern
Callitriche platycarpa Kütz. - Flachfrüchtiger Wasserstern
Callitriche stagnalis Scop. - Teich-Wasserstern
Callitriche hermaphroditica L. - Herbst-Wasserstern
Callitriche truncata Guss. - Gestutzter Wasserstern
Callitriche brutia agg.
Callitriche hamulata W. D. J. Koch - Haken-Wasserstern
Callitriche brutia Petagna - Stielfrüchtiger Wasserstern

Merkmale


    Untergetauchte oder die Oberfläche erreichende Wasserpflanze, bildet auch Landformen aus. Blütenstand: Blüten einzeln. Vorblätter unter den Blüten: 2. Blüten: 1‑geschlechtig, grünlich. Blütenhülle: fehlend bzw. stark reduziert. Staubblätter: 1. Griffel: 2. Früchte: i...

    Den kompletten Bestimmungstext finden Sie in unserer App:
    iFlora im iStore iFlora bei Google Play

Verbreitung

Verbreitung in Europa


Callitriche brutia

Legende

Die Farben repräsentieren den floristischen Status der Art in der entsprechenden Region. Grün steht für natürliche Vorkommen, hellgrün für nicht einheimische, aber etablierte Vorkommen. Nicht etablierte Vorkommen werden hellgelb dargestellt. Kultivierte Arten, die nicht oder nur selten verwildern, werden dunkelgelb dargestellt. Graue Farben stehen für unsicheren oder unbekannten Status.

Ökologie

Callitriche brutia

Callitriche brutia

Status

  • einheimisch

Lebensraum

  • Gewässer, Ufer, Schlamm­fluren, Röhrichte

  • an nassen Standorten

<< zurück

Nach oben